Impressum  |  Kontakt  Feuerverzinken[en] Feuerverzinken

Feuerverzinkung nach DIN EN ISO 1461

Eine Feuerverzinkung bietet einen dauerhaften Korrosionsschutzmantel für Stahl.

Anwendungsgebiete der Feuerverzinkung sind Stahlkonstruktionen aller Art für den Aussenbereich.

Unter Feuerverzinken versteht man das Überziehen von Stahlteilen mit einem massiven, metallischen Zinküberzug. Dies geschieht, indem die vorbehandelten Stahlteile in eine Schmelze aus flüssigem Zink eingetaucht werden.

Eine Feuerverzinkung spart Erstkosten und vermeidet Folgekosten. Sie wirkt dauerhaft, selbst unter härtesten Bedingungen. Eine Korrosionsschutzdauer bis zu 50 Jahren und darüber hinaus ist keine Seltenheit, sondern die Regel.

Je nach Materialdicke der Stahlkonstruktion liegt die Gesatmschichtdicke von normalen Zinküberzügen zwischen ca. 70 und 150 µm.

In Abhängigkeit von der athmosphärischen Belastung reduziert sich die Überzugsdicke um 1 bis 2 µm pro Jahr, nur unter extremen Bedingungen auch mehr.
Hieraus lässt sich die Schutzdauer von Zinküberzügen ermitteln. Die Werte machen deutlich, dass Feuerverzinken ein sicherer Langzeitkorrosionsschutz ist.

Die Vorteile noch einmal im Überblick:

  • Langlebigkeit
  • Wirtschaftlichkeit
  • Wartungsfreiheit
  • Umweltfreundlichkeit
  • Grösse des Verzinkungskessels: 8.950 x 1.750 x 2.800 mm (L x B x T)